Über uns

Die aktuelle Zeit veranlasst uns dazu, unter einem Pseudonym zu veröffentlichen. Wir sind:

Chenoa Ohm (Schriftstellerin und Autorin), was frei interpretiert "Die weiße Friedenstaube im Widerstand" bedeutet

und

Malik Valea Viking (Illustrator und Autor), was frei interpretiert "Bunter Regenbogen auf weiter Reise" bedeutet.

 

Vielleicht gibt es einige Menschen, die sich fragen, wie wir über dieses ernsthafte Thema eine Geschichte dieser Art schreiben können. Andere denken vielleicht, dass dieses Buch gerade recht kommt und ihnen aus der Seele spricht. 

Wir Autoren zählen uns zu den Freigeistern und stellen unsere persönliche Sichtweise im Sinne der Meinungsfreiheit 
nach Art. 5 Abs. 1 GG dar.

"Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen." (George Orwell)

Über Coboldi und die Namensgebung

Der Name Coboldi stammt vom Kobold ab. Einen Kobold bekommt man in der Regel nur selten zu sehen, obwohl sie anscheinend ein häufiges Phänomen sind. Kobolde sind kleine Wesen, die gutmütig sind und gerne Schabernack treiben. Sie können sich unsichtbar machen und verschiedene Gestalten annehmen. Dabei richten sie aber keinen ernsthaften Schaden an, sondern können sich sogar an Ort und Stelle nützlich machen. Sie beschützen den Platz, an dem sie sich befinden. Sie gelten als gute Geister, die Humor haben und stets zu Späßen aufgelegt sind. In unserem Märchen verrät Coboldi zum Schluss sein Geheimnis, mit welchem er uns scheinbar an der Nase herumgeführt hat. 

 

© 2021 Chenoa Ohm und Malik Valea Viking